Öffnungszeiten: Montag bis Sontag von 10:00 bis 18:00 Uhr

La Cueva de los Verdes, im nördlichen Teil der Insel und südöstlich vom
Vulkan Monte de la Corona, sind ein Teil des spektakulären Grottensystems (der Jameos)

Sie stellen nicht nur eine der interessantesten vulkanischem Formationen der
Insel dar, sondern sind auch das längste vulkanisch Gangsystem der Welt (6 km lang).

Das Höhlen und Gangsystem entstand als Folge einer prähistorischen Eruption
des Monte Corona vor drei- bis fünftausend Jahren, als sich ein grosser
Lavastrom ins Meer ergoss.

Die Oberfläche der Lava erkaltete und erstarrte rasch während im inneren die

Lawa weiter floss und die ältesten Basaltsteine zum Schmelzen brachte.

So entstanden Hohlräume, die explodierten sobald vulkanisches Gas eintrat.

Dies warkein einmloiges Phänome, da zwei übereinander liegende Gangsysteme
gefunden wurden, die mit vereinzelten vertikalen Höhlen verbunden sind 1964
entstand ein zwei km langer , effektvoll beleuchteter Steig für besucher.

Während des XVII Jahrhunderts gaben die höhlen der lokalen Bevölkerung
Zuflucht vor Piraten und Sklavenhändlern.